Radiofrequenz

Haut- und Gewebestraffung für Gesicht und Körper mit Radiofrequenz

Bei der Behandlung mit Radiofrequenz werden Radiowellen über ein speziell geformtes Handstück gezielt in die Haut eingebracht um die Energie und somit Hitze am höchsten Punktes Wiederstandes freizusetzen.

Um die gewünschte Straffung zu erreichen, muss die applizierte Wärme mindestens 42-45 Grad Celsius betragen.

Hierdurch erfolgt das sogenannte “Shrinking“ ein Zusammenzeihen  des Kollagen. Dieser Effekt ist sofort nach der Behandlung zu sehen.

Durch den weitreichenden Thermoeffekt tief im Gewebe werden feine Mikroläsionen gesetzt, diese regen die Zellaktivierung an und neues Kollagen und Elastin wird gebildet, wodurch sich dieser Effekt der Faltenglättung und Gewebestraffung für längere Zeit – man rechnet so bis zu 6 Monaten- noch fortsetzt.

Die gesamten Hautfunktionen verbessern sich- für einen natürlichen Lifting Effekt.

Empfehlenswert ist eine Behandlungsfolge von 4-6 Behandlungen im wöchentlichen Abstand. (je nach Hautzustand)

Indikationen: Hautalterung, Elastose, Falten und Fältchen

  • Vorbeugung der Hautalterung
  • Verbesserung der Gesichtskonturen